Bild von Conny Unterberg
Bild von Conny Unterberg

Fleecehaltung

 Was ist Fleecehaltung?

Wie funktioniert Fleecehaltung?

Was brauche ich dafür?

 Welche Vor- und Nachteile hat Fleece?

______________________________________________

 Seit einigen Jahren erfreut sich Fleecehaltung für Meerschweinchen und Kaninchen, die in der Wohnung gehalten werden, großer Beliebtheit.

Für Allergiker ist die staubfreie Alternative zu Einstreu die perfekte Lösung.

Schluss mit Ranschleppen von großen Mengen an Einstreuballen und deren Entsorgung nach Benutzung.

Mit Einstreu paniertes Obst und Gemüse, verdreckte Wasserschalen und Näpfe gehören der Vergangenheit an. Fleecehaltung hat also sehr viele Vorteile gegenüber der herkömmlichen Haltung auf Streu.

Es gibt dennoch ein paar Dinge zu beachten, damit es nicht zu Enttäuschungen kommt.

 

Am Wichtigsten ist die „Ausrüstung“.

Man sollte bei der Anschaffung weniger auf den Preis, dafür auf gute Qualität achten. Ansonsten kann es passieren, dass einem die Freude durch unangenehme Geruchsentwicklung oder Beschädigung der Materialien durch häufiges Waschen schnell die Freude an der Fleecehaltung verdirbt.

 

Wie funktioniert Fleecehaltung?

Egal ob du ein Bodengehege aus Holz oder ein Gehege mit Songmics oder eins auf Tischen hast, der Untergrund muss vor Feuchtigkeit geschützt werden.

Die erste Schicht auf dem PVC, Laminat, Holz, Fliesen etc. muss aus Flüssigkeit aufnehmenden Decken bestehen. Hierfür kannst du dich gerne bei unseren Fleecedecken umschauen.

Diese werden auf Maß für dich angefertig.

Sie bestehen aus 2 Fleece-Seiten und mittig einem aufsaugendem Spezialgewebe (HierKlicken)

 

Als Abschluss kommen nun die Pipipads oben drauf.

Pipipads sind kleine Deckchen, die unter Häusern, Unterständen, Heuraufen, Futterstellen und bevorzugte Liegestellen der Tiere ausgelegt werden.

Sie bestehen aus einer dicken Schicht eines aufsaugenden Materials, der mit Fleecestoff umhüllt wird.

Diese Pads bekommst Du zum Beispiel bei uns im Shop (Hier klicken).

 

Man sollte gerade bei diesem Utensil auf gute Qualität achten,

da es bei der Fleecehaltung die größte Arbeitserleichterung

darstellt, nur mal schnell ein paar Pads zu wechseln anstatt die kompletten Fleecedecken tauschen zu müssen. Um die Kosten für die Erstausstattung für Fleece-/Inkontinenzdecken und Pipipads zu kalkulieren sollte man bedenken, dass man unbedingt die doppelte Anzahl zum Wechseln benötigt.

Das mag zunächst die Kosten gegenüber Einstreu deutlich erhöhen.

Es zahlt sich aber mit den Jahren aus.

 

Was wird noch benötigt?

 Ein Gummibesen (Handfeger mit Schaufel) zum Abkehren der Hinterlassenschaften (Köttel, Heuhalme, Futterreste) ist hilfreich beim täglichen Saubermachen. Sofern deine Waschmaschine nicht über ein Flusenspülprogramm verfügt benötigt man zum Schutz derMaschine Wäschesäcke, in denen man die Fleece- und Inkontinenzdecken wäscht. Ein alter Bettbezug tut ebenso seinen Dienst.

Das Waschmittel sollte parfümfrei sein.

 

Wie viele Pads benötige ich?

 Ich empfehle pro Haus, Unterstand, Heuraufe und Fressstellen 2-3 Pads.

Je mehr Pads du hast, desto seltener musst du Waschen und bekommst auch definitv eine Maschine voll

 

Wie oft muss ich die Pads Tauschen?
So pauschal lässt sich das natürlich nicht beantworten. Faustregel ist, Beliebte Stellen 1mal täglich! Jedoch sollte man es von Pad zu Pad entscheiden. Unsere Pads mit Spezialgewebe halten länger als welche mit Molton.

 

Wie kommt Fleecehaltung bei den Meerschweinchen und Kaninchen an?

 Oft wird beobachtet, dass die Tiere weitaus agiler sind, da sie auf dem stabilen Untergrund nicht einsinken. Aufgrund der guten Laufeigenschaften sind Schnellstarts ohne herumfliegende Einstreu und Staubentwicklung ein großer Vorteil gegenüber Streu. Kranke Tiere (mit Arthrose z. B.) oder Tiere mit einer frischen OP-Wunde freuen sich ebenfalls über Fleece unter den Pfoten. Um dem natürlichen Buddeltrieb nachzukommen kann man mit Einstreu gefüllte Buddelkisten aufstellen, die sehr gerne angenommen werden.

 

Fazit:

Fleecehaltung bedeutet nicht weniger Arbeit für den Halter (im Gegenteil), aber es stellt eine sehr gute Alternative zur Haltung mit Einstreu dar.

Überlegungen wie Müllentsorgung,Wasch- und Trockenmöglichkeit, Anzahl der Tiere sowie Gehegegröße und nicht zuletzt der Anschaffungspreis muss jeder für sich selbst abwägen.

Ein Versuch ist es allemal wert!

 

Copyright @Schweinerei(Sonja H. , Verfasserin) @Schweinhausen (J.Assenmacher)

 

 


Materialliste für den Start

Inkontinenzunterlage  (z. B. von Castejo)

 Fleece Meterware

Oder bereits fertig vernähte Decken (unsere Maßangefertigten Decken)

 Pipipads (mindestens Doppelte Anzahl der auszulegenden Stellen/Häusern)

 Gummibesen (Kehrblech + Handfeger)

 Wäschenetz oder einen alten Kopfkissenbezug

 Parfumfreies Waschmittel (  KEINEN Weichspüler )